PDF

interaktive Inhalte Einsatzbereiche

Nachdem wir bereits gelernt haben was interaktive Inhalte sind, warum wir sie brauchen und welche Formate sich anbieten, stellt sich noch die letzte Frage: Wo genau können wir sie eigentlich verwenden?

Unabhängig von der Branche und Zielgruppe, gibt es auch da unzählige Möglichkeiten. Da wir alle Mitläufer der Goldfisch Generation sind und nur selten lange Texte zu Ende lesen, beschränken wir uns in diesem Artikel auf zehn Punkte. Schliesslich möchten wir auch, dass die Informationen Sie erreichen. Also here we go, 10 effektive Einsatzbereiche von interaktiven Inhalten. 

Messe/Veranstaltungen 

Bei einer Messe kann es oft laut, chaotisch und vor allem sehr voll zugehen. Und gerade unter der ganzen Konkurrenz ist es gar nicht so einfach die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zu lenken. Interaktive Inhalte können auf einer Messe vielseitig eingesetzt werden und Ihnen so helfen, die Messebesucher von Ihre Marke zu überzeugen. 

Wir haben beispielsweise für die Krebsliga lehrreiche interaktive Nutzerflächen sowie Infografiken erstellt, durch welche die Messebesucher spielerisch und auf leicht verständliche Art und Weise zum Thema Darmkrebs aufgeklärt werden können. 

Interaktive Elemente ermöglichen es auch, das Interesse der Zielgruppe  zu halten, wenn alle Standmitarbeiter bereits in einem Gespräch sind. Achten Sie darauf, dass das entsprechende Design zur Zielgruppe und dem Corporate Image passt und maximale Benutzerfreundlichkeit garantiert. Das Letzte was Sie möchten ist eine konfuse Handhabung, die bei den Besuchern viele Fragen aufwirft und somit eine ständige Präsenz der Mitarbeiter benötigt. 

Jahresberichte 

Seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts sind Jahresberichte ein fester Bestandteil und Voraussetzung eines jeden Unternehmens. Und seither werden Hunderte von Seiten auf weissem Papier gedruckt ohne viel Abweichungen. Richtig so, denn warum sollte man den sonst so langweiligen Business Alltag ausgerechnet zum Jahresende noch aufpeppen? Der einzige Höhepunkt der Annual Reports war bis lang der Umstieg auf ein PDF Format. Zumindest sparrt es uns einige Bäumchen… . 

Aber warum müssen Jahresberichte eigentlich immer trocken und voller langweiliger Fakten sein? Wir bei Cleverclip denken ja gerne ein wenig anders. Und so sind wir auch der festen Überzeugung, dass es eine Menge Möglichkeiten gibt, um das vergangene Jahr Ihres Unternehmens durch interaktive Inhalte etwas lebendiger zu gestalten! Mit interaktiven Elementen können Sie sicher sein, dass der Leser ein wenig weiter blättert, als nur bis zur 2. Seite.

E-mail Marketing

Obwohl die E-mail eine der effektivsten Kommunikationsformen bleibt, sollten Sie bedenken, dass täglich ganze 270 Milliarden Mails verschickt werden. Jetzt Hand aufs Herz: Wie oft öffnen Sie einen Newsletter und lesen diesen wirklich aufmerksam durch? Ich persönlich habe mir nur selten die Mühe gemacht über die Betreffzeile hinauszugehen. Damit ich eine E-mail öffne, muss sich das Unternehmen die Finger wundschreiben, um mir eine “catchy” und personalisierte Betreffzeile zu bieten. Aber wirklich zu Ende gelesen oder gar auf irgendeinen Link geklickt habe ich… ratter ratter… ich würde jetzt fast sagen noch nie.  

Um nicht rigoros im Papierkorb zu enden, müssen wir also den Empfängern auch einen Mehrwert bieten. Dies kann zB. In Form eines interaktiven Videos geschehen. Selbst gewöhnliches Video Marketing reduziert die Unsubscribe Rate bereits um 26% und erhöht die Öffnungsrate um 19%. Die Interaktivität verleiht jedem Video noch den entscheidenden Schliff und ermöglicht maximales Engagement der Zielgruppe. 

Aber auch eine interaktive Infografik oder ein Quiz können hervorragend in eine E-mail integriert werden. Am besten machen Sie darauf auch schon in der Betreffzeile aufmerksam, damit die E-mail auch von wählerischen Kunden (wie mir ;)) geöffnet wird. 

Landing Pages und Webpages

Der klassische Einsatzbereich, an den wahrscheinlich auch die meisten von uns denken. Selbstverständlich ist jede Art interaktiver Inhalte besonders effektiv auf der Webpage. Im Zeitalter der Goldfisch Ära, haben wir heute nur einige Sekunden Zeit, um unsere Webpage Besucher zu überzeugen. Und das gelingt uns sicherlich nicht, wenn wir die Webpage mit einer seitenlagen Unternehmensgeschichte zuknallen, uns zurücklehnen und warten, dass die Conversions in die Höhe schiessen. Wir müssen aktiv werden und vor allem den Kunden aktiv, aktiv machen – klingt verwirrend, aber lässt sich auch ganz einfach erklären: Integrieren Sie einfach interaktive Inhalte auf der Webpage! 

Auch hierfür bieten sich unzählige Formate an: Quizze, interaktive Videos, Mini Games, Infografiken usw. – so lassen sich viel mehr versteckte Informationen unterbringen ohne auf der Webpage erdrückend zu wirken. Gleichzeitig suggerieren die längere Verweildauer und Aktivität des Nutzers präferierten Content an Google und verpassen Ihnen somit ein höheres SEO-Ranking.

Eine Landingpage kann vor allem im Rahmen des Pre-Launch Marketings effektiv aufgepeppt werden: So schaffen Sie bereits vor der Produkteinführung eine aktive Community sowie erste Kaufimpulse für den eigentlichen Launching Tag.

Digital Learning 

Interaktive Elemente können nicht nur das Content Marketing effektiv bereichern. Spielerische Elemente aktivieren ganz andere Synapsen im Gehirn, als statische Fakten und Zahlen und können deswegen gerade im Digital Learning das kreative Denken fördern und somit besser im Gedächtnis haften bleiben. Dank interaktiver Elemente fordert man die Teilnehmer direkt zum Handeln auf und kann sie so aktiv vor Entscheidungssituationen stellen, um die gelernten Inhalte anzuwenden. Nutzer können beispielsweise durch integrierte Quizze das eigene Wissen testen und sich so step by step Wissen aneignen ohne einen seitenlangen Texte zu lesen.

Social Media

Social Media kann jeder Marke einen entscheidenden Mehrwert liefern. Aber mit der zunehmenden Bedeutung von Social Media, wächst auch die Herausforderung sich in der Masse durchzusetzen und hohe organische Reichweite zu erhalten. Facebook, Instagram & Co, werden immer mehr von Algorithmen regiert und machen es uns sehr schwer Follower zu gewinnen oder gar zu halten. Eine gute Möglichkeit diesen Algorithmus-Wahn des täglichen Lebens zu bekämpfen ist es natürlich besseren und vor allem interaktiven Content zu kreieren. Denn so erreichen wir automatisch mehr Engagement der Community. Mehr Engagement wirkt sich positiv auf den Algorithmus aus, die Inhalte werden geliked, kommentiert und geteilt. Besonders beliebte Formate auf den sozialen Netzwerken sind Quizze, Umfragen und Mini Games. 

Tutorials/ Anleitungen 

Ach die guten alten Produktbeschreibungen… . Ich bin ja eigentlich ein Mensch der Eigeninitiative und versuche mir die Handhabung eines Produktes bestmöglich selbst beizubringen. Es gibt aber Situationen in denen ich tatsächlich auf eine Anleitung angewiesen bin. Und was mache ich? Ich schaue kurz rein, lese meistens die erste Zeile und schliesse dieses ausserordentlich langweilig und trocken geschriebenes Handbuch. Tutorials, bei denen ein YouTuber einen 10 Minuten Monolog in die Kamera aufsagt meide ich auch seit langem. Und so sitze ich verzweifelt mit meinen zwei Produkthälften und weiss nicht, wie ich diese zusammenschrauben soll (ok so schlimm ist es dann noch nicht, aber Sie verstehen auf was ich hinaus möchte…?) . Ein wenig interaktive Elemente würden die Sache natürlich ganz anders gestalten. Tatsächlich würde bereits ein bewegender Farbklecks mich wenigstens bis zur 2. Zeile motivieren. 

Mit interaktiven Tutorials, Produktbeschreibungen und Anleitungen zB. in Form interaktiver Infografiken gelingt es jedem Unternehmen die Dienstleistung oder das Produkt auch tatsächlich im täglichen Gebrauch der Zielgruppe zu platzieren. Und nicht nur in Form von zwei auseinandergeschraubten Produkthälften, die bald in der Besenkammer landen. 

Assessments und Umfragen 

Umfragen sind für Marketing Manager regelrechte Goldgruben, um wertvolle Insights zum Kundenverhalten zu erhalten. Warum sollte der Nutzer allerdings motiviert sein Ihre Frage zu beantworten? Die meisten von uns sind ja bereits aus dem Alter raus, als es Lollipops für die Blutabnahme gab. Wäre ja irgendwie auch komisch, wenn ein renommiertes Fashion Label mit Gummibärchen für das Ausfüllen eines Kundenfeedbacks werben würde. Wir müssen die Eigeninitiative und Motivation der Zielgruppe wecken und die Umfrage schmackhaft gestalten – und eben nicht mit der Ferrero Süsswarenabteilung, sondern mit Interaktivität! Wenn Sie die Zielgruppe auf Trap halten, vermeiden Sie auch die Gefahr, dass die Nutzer aus Lustlosigkeit durch alle Fragen durchklicken und somit die Ergebnisse verfälschen. 

E-Books 

E-books sind ohnehin schon kraftvolle Tools, um die Expertise in Form von hochqualitativem Exklusivwissen zu beweisen. Meistens aber sind E books haargenau identisch mit den ursprünglichen Büchern. Digitale Formate bieten aber natürlich ganz andere Möglichkeiten, die meistens nie genutzt werden. Warum aber nicht eine eingebettete Musikliste anbieten? Animierte Grafiken oder Felder, die bei Anklicken wissenswerte Informationen ausspucken? Eine E-Book Version von J.K Rowling mag ja auch gut ohne amüsanten GIFs auskommen, aber gerade im unternehmerischen Kontext ist es sehr schwierig das Interesse der Zielgruppe mit statischen 0815 Inhalten zu gewinnen. Interaktive Elemente verschaffen Ihrem E-book mehr Abwechslung und garantieren maximale Aufmerksamkeit der Leser.

Fazit 

Na überzeugt von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten interaktiver Inhalte? Unabhängig von der Plattform, ermöglichen interaktive Inhalte meistens zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Während Sie auf der einen Seite ein höheres Engagement der Zielgruppe geniessen, bekommen Sie auch zusätzlich wertvolle Insights zum Kundenverhalten und können so zukünftig Ihre Produkte und Dienstleistungen immer mehr spezialisieren. 

Brauchen Sie bei der Erstellung interaktiver Inhalte Unterstützung? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Oder schauen Sie auf unserem Blog vorbei für mehr spannende Themen rund um das Thema “bessere Kommunikation”. 


Vergessen Sie nicht zu teilen
Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
Weitere Beiträge aus unserem Blog