PDF

Video Marketing als effektive Content-Strategie 

Keine Lust auf Lesen? Hier geht’s zum Podcast “Video Content: Ein Trend, welchem man folgen muss!”.

Die Konkurrenz nimmt branchenweit zu, die Aufmerksamkeitsspanne der Konsumenten sinkt und die tägliche Reizüberflutung erreicht neue Dimensionen. Dass sich Videos im Marketing als absolute Alleskönner durchgesetzt haben, ist kein Geheimnis mehr. Auch kein neuartiger Trend. 

Allerdings ein Trend, welcher bei vielen Unternehmen zu kurz kommt. Sei es aus Kostengründen, fehlender Zeit oder nach wie vor der geringeren Glaubwürdigkeit, dass Video Content derart kraftvoll ist, aber Unternehmen integrieren Video Content viel zu wenig in die eigene Strategie. Oder sind sie einfach Individualisten und folgen ungern Trends??  Na dann, umdenken angesagt! In diesem Artikel erklären wir, warum es sich doch lohnt ein Trend Follower zu werden und Video Content zum Teil der Marketingstrategie zu machen. 

Die Bedeutung von Video Content 

Marketing Experte McQuivey schätzt, dass ein 60 Sekunden Video dem Inhalt von etwa 1.8 Mio Wörtern entspricht. Das ist doch eine ganze Menge! Video Content ermöglicht es daher Informationen kurz und präzise, jedoch anschaulich und emotional zu vermitteln. Die zunehmende Bedeutung von Videos ist insbesondere der Generation Goldfisch zuzuschreiben.

Für lange Texte haben wir nämlich keine Zeit. Gleichzeitig ist die online und offline Welt so sehr mit Inhalten überströmt, dass wir die Inhalte nicht mehr bewusst wahrnehmen können. Es sei denn, diese sind besonders gut. Und genau hier kommt Video Content ins Spiel!

Conversion Rates

Videos gelten als starker Motor, um die Conversions anzukurbeln. So verzeichnen Landing Pages mit Video Content um etwa 80% höhere Conversions. In einer E-mail steigt die Klickrate um sagenhafte 200-300%! Es reicht sogar nur das Stichwort “Video” im Betreff anzugeben und schwuppdiwupp, steigt die Öffnungsrate um 19% und die Abmeldungsrate sinkt um 26%! Wieso da noch zweifeln? 

Nicht zu vergessen bestätigen 64% der Verbraucher, dass sie nach Betrachtung des Videos eher zum Kauf eines Produktes tendieren. Na… scheint Ihnen Video Content immer sympathischer zu werden? Aber dranbleiben, es gibt noch weitere gute Gründe um auf Videos umzusteigen!

Kunden wollen Video 

Der Kunde ist doch König, richtig? Na dann, aufgepasst: 96% aller Konsumenten bestätigen, dass ein Video bei Kaufentscheidungen hilfreich ist. Aus einer Studie ging ausserdem hervor, dass jeder Konsument durchschnittlich 1.5h Video Content schaut… und zwar täglich. Warum also den Kunden nicht das geben, was sie wollen?

Das gilt übrigens auch für den B2B Bereich: Forbes bestätigt dass 59% aller Exekutives Videoinhalte gegenüber Text bevorzugen. 

SEO

Unternehmensseiten mit eingebetteten Videos erscheinen mit einer 53 x höheren Wahrscheinlichkeit auf der ersten Google-Seite, als Seiten mit reinem Text-Inhalt. Wie lässt sich das erklären? Nun ja, zwischen Google und Videos herrscht ein ewiger Freundschaftspakt, zwei “Besties”, die sich gefunden haben… oder so ähnlich.

Spass beiseite! Natürlich gibt es da eine ganz einfache Erklärung: Für Google steht User Experience stets im Fokus, denn die Suchmaschine hat sich zur Aufgabe gemacht den Usern Lösungen für Probleme zu bieten. Videos erhalten meistens eine viel höhere Verweildauer von Webpage Besuchern und suggerieren daher präferierten Content an Google.

Selbstverständlich haben Sie bei gutem Content auch die Chance auf Backlinks, tada…! Ein weiterer Schritt in Richtung Google’s engere Kreise. 

Zum Social Media Crack aufsteigen 

Generell erzielt Video Content auf den sozialen Netzwerken bis zu 1200% höhere Shares als Text kombiniert mit Bildern. Und die Nutzer interagieren stärker, verteilen mehr Likes und Kommentare. Die allgemein höhere Engagement-Rate pro Post hat auch positiven Einfluss auf den Algorithmus: Während Ihre Konkurrenz im Shadow-Ban untergeht, geniessen Sie die höhere Reichweite. Höhere Reichweite= mehr potentielle Follower= mehr potentielle Kunden. 

Persönlichkeit und Vertrauen schaffen  

Videos ermöglichen es mit Hilfe von Storytelling eine Persönlichkeit hinter Marke aufzubauen. Dadurch wird die Marke humaner, authentischer und schafft mehr Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei den Konsumenten. Schliesslich bauen Menschen Beziehungen zu anderen Menschen auf und nicht zu Objekten, richtig? Und genau durch diese emotionale Bindung kann sich die Zielgruppe mit dem Produkt viel besser identifizieren. 

Gerade bei neuen Marken ermöglicht ein Video Vertrauen zu schaffen und auch einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Nicht zu vergessen, Videos eignen sich für jede Phase des Sales Funnels: Vom Fremden, zum Lead, vom Lead zum Kunden, vom Kunden vom absoluten Markenfan.

Stärkere Brand awareness 

Haben Sie auch schon mal eine ganze Seite über ein Unternehmen oder Produkt gelesen und danach plötzlich gemerkt, dass Sie eigentlich nicht mal wissen was Sie da  genau gelesen haben? Einfach nichts hängen geblieben. Langweilig obendrauf und abgesehen davon eine totale Zeitverschwendung. Hmmm…wahrscheinlich schon beim 2. Wort abgedriftet? Kennen wir! Kein besonders nettes Feedback für die jeweilige Unternehmensseite. Aber Video Content schafft an dieser Stelle Abhilfe! 

Unser Gehirn verarbeitet visuelle Inhalte etwa 60.000 mal schneller als reinen Text. Geschichten merken wir uns 22 Mal leichter. Ja und Videos…? Kombinieren Geschichten mit Bildern! Visual Storytelling ist die hohe Kunst des Marketings und Videos ermöglichen genau das! Dadurch kann der Konsument Informationen besser im Langzeitgedächtnis abspeichern. 

Genauer gesagt merken sich 95 % der Konsumenten eine Informationen aus Videos, im Vergleich zu 10 %, wenn sie sie im Textformat lesen.

Ist Video Content nicht extrem teuer? 

Eine Videoproduktion klingt zunächst teuer und schreckt daher viele Unternehmen ab. Tatsächlich aber ist das Erstellen von Videos so billig wie nie zu vor, denn der Markt schreitet so schnell voran und bietet immer mehr Möglichkeiten fernab von teuren Produktionsstudien. Mittlerweile lassen sich sogar Handy Videos in 4K erstellen. Wussten Sie ausserdem, dass die Videoqualität gar nicht vordergründig steht? Viel entscheidender ist die Botschaft des Videos. Diese muss authentisch und nicht gekünstelt sowie identifizierbar für das Publikum sein. 

Natürlich heisst das jetzt nicht, dass wir irgendwelche verwackelnden Handyvideos hochladen sollen, die verpixelter sind als ein Pixogram. Aber es muss auch keine hollywoodreife Produktion sein, solange das Video mit authentischem Charm das Publikum fesseln kann. Wichtig ist an dieser Stelle eine Videostrategie zu entwickeln und genau zu analysieren, welchen Zweck man erreichen möchte, an wenn das Video gerichtet und welches Format am besten geeignet ist. 

Und… Action, dem Video Trend folgen! 

Also wir haben nun verstanden, dass jeder Marketing-Rat in Richtung Video Content geht.

Denn mit der kürzeren Aufmerksamkeitsspanne haben Sie ein minimales Zeitfenster, um den Kunden zu überzeugen. Videos sind nicht nur auf verschiedenen Distributionskanälen vielfältig einsetzbar, sondern können auch unterschiedliche Formate annehmen. Ein Trend der sich sicherlich noch länger halten wird. Von Erklärvideos, klassischen Corporate Videos bis hin zu immersiven Erlebnissen, die Welt von Video Content wird immer vielfältiger und erhöhen die Customer Experience enorm. Also, manchmal lohnt es sich wohl doch weniger Individualist zu sein und in Richtung Trend-Follower zu denken. 


Vergessen Sie nicht zu teilen
Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
Weitere Beiträge aus unserem Blog