Umfrage Trends für das Jahr 2021
4 Min Lesezeit

Umfrage Trends für das Jahr 2021

Natalie Ediger Von Natalie Ediger

Umfrage Trends 2020

Welche Umfrage Trends für 2021 können wir erwarten?

Dieses Jahr hat vieles verändert. Privat. Beruflich. Alle Bereiche des Lebens sind von einer technologischen, wie auch gesellschaftlichen Veränderung geprägt. Und diese Veränderung hat auch die Marktforschung erreicht. Den Nutzer für eine Umfrage zu motivieren war schon immer schwierig. Warum sollte sich überhaupt jemand die Mühe machen eine Umfrage auszufüllen? Nächstenliebe? Heute hat niemand mehr Lust und Zeit, (für sich persönlich) unnötige Dinge zu erledigen.

Die durch die Pandemie hervorgebrachte rapide Digitalisierung hat alles noch mehr auf den Kopf gestellt. Umfragen sind extrem wichtige Instrumente, um genaue Einblicke in die Zielgruppe zu erhalten und das Unternehmen strategisch richtig zu positionieren. Damit Sie Ihre Umfragen startklar für das nächste Jahr machen, habe ich mich auf die Suche nach einigen Entwicklungen gemacht, die die Marktforschung im kommenden Jahr definieren werden. Vorhang auf, hier sind die Umfrage Trends 2021. 

Kurze, “smarte” Umfragen 

Um beim heutigen Verbraucher jegliche Resonanz zu erlangen, muss alles ein wenig kürzer sein und schneller gehen. Dem 08/15 Vertreter der Goldfisch Generation schmeckt nämlich nur noch “Snack Content”. Warum sollte es bei einer Umfrage anders sein?

Um Daten effektiv und akkurat zu erfassen, gute Antwortraten zu erzielen und ehrliches Feedback zu erlangen, sollte die Umfrage kurz und effizient gestaltet sein. Mit den richtigen technologischen Tools lassen sich beispielsweise bestimmte demographische Angaben speichern, sodass sie nicht unnötig abgefragt werden müssen. Formulieren Sie ausserdem die Fragen abwechslungsreich und interessant, um jegliche Fatigue und somit Abbruchraten zu vermeiden. 

Mehr User Experience (UX)

User Experience ist das Buzzword im online Marketing und ein absolutes Muss heutzutage. Somit wird sich die UX auch auf die Erstellung von Umfragen auswirken. Zum einen zählt dazu selbstverständlich die leichte Handhabung von online Umfragen, kurze Ladezeiten und ein übersichtliches Design. Aber bei User Experience geht es um weitaus mehr, als “nur” die Benutzerfreundlichkeit. Heute ist es wichtig, jegliche Marketingprozesse in ein Erlebnis zu packen. Nur so gelingt es Ihnen, die Aufmerksamkeit der User zu gewinnen. 

In diesem Zusammenhang werden insbesondere interaktive Umfragen eine grosse Rolle spielen. So können bereits kleine Elemente, wie beispielsweise eine sich bewegende Grafik oder ein Schriftzug, die Zielgruppe zur Teilnahme motivieren. Oder Sie verpacken die gesamte Umfrage in ein anschauliches Spiel. Ein solch attraktives Format macht nicht nur Spass, sondern liefert Ihnen auch wertvolle Daten. 

Auch sollte die Umfrage möglichst personalisiert sein. Integrieren Sie ein Logo und passen Sie die Farben an die Firmenfarben an. Ein Wiedererkennungswert zahlt sich im heutigen Zeitalter aus. 

Antworten in “no-time”

Ach, die hektische digitalisierte Gesellschaft von heute. Ratzfatz muss alles gehen. Und das ist auch oft das grosse Problem von Umfragen. Häufig sind die Nutzer zu Beginn motiviert, öffnen die Umfrage und sehen die vielen Seiten vor Ihnen. Hasta la vista. Für das Jahr 2021 können wir daher einen Trend in Richtung Kurzumfragen sehen. Kleinere Umfragen oder Abstimmungen, wie wir sie teilweise von den sozialen Netzwerken kennen. Umfragen, die innerhalb von Minuten eine Marktanalyse ermöglichen. 

Diese Art von Marktforschung wird insbesondere interessant, wenn Sie sich zwischen zwei Alternativen entscheiden müssen und einen groben Einblick bzw. eine Tendenz erhalten möchten. 

KI gestützte Umfragen 

Eine spannende Entwicklung im Bereich Marktforschung wird der vermehrte Einsatz von Technologie sein. Hier spielt vor allem die künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle. Mit Features, wie zB. der Gesichtserkennung lassen sich so das Verhalten, die Stimmung und die Gefühle der Nutzer kontaktlos bestimmen. Dies ist nicht nur für den Nutzer eine interessante Erfahrung und eine Abwechslung zu herkömmlichen Umfrageformaten, sondern liefert extrem detaillierte Einsichten für die Marke bzw. das Unternehmen. Die künstliche Intelligenz trägt auch entscheidend zur Personalisierung der Erfahrung bei, was wie bereits vorher erwähnt, ein wichtiger Schritt für eine höhere User Experience ist. 

Mobile Umfragen 

51 % des weltweiten Web-Traffics ist auf ein mobiles Gerät zurückzuführen. Und die weltweite Nutzung von Smartphones nimmt weiter zu. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Umfragen für das mobile Gerät zu optimieren und mobilfreundlich zu gestalten. Achten Sie hierbei darauf, dass das Design an das Smartphone Display angepasst ist und sich alle Elemente schnell und einfach laden lassen.

Veränderte qualitative Forschungsmethoden  

Neben den quantitativen Umfrageformaten, erwarten Experten auch in Sachen qualitativer Forschung einige Veränderungen.

Mehr Längsschnittstudien

Marktforscher sehen im kommenden Jahr vor allem einen Trend in Richtung Längsschnittstudien. Bei diesem Studientyp wird über einen längeren Zeitraum hinweg eine Stichprobe mit vorher festgelegten Merkmalen analysiert. Auf diese Weise lassen sich Erkenntnisse  zu unterschiedlichen Zeitpunkten gewinnen. Dies ermöglicht es vor allem, Daten auf makroökonomischer Ebene zu erhalten und Verhaltensänderungen zu analysieren.

Beobachtungsstudien mit Hilfe von Apps 

Bei einer Beobachtungsstudie untersuchen die Marktforscher die Teilnehmenden in der natürlichen, alltäglichen Umgebung. Dieses Jahr haben sich solche Untersuchungsmethoden als nicht ganz so einfach erwiesen. Die Beobachtungsstudie wurde aufgrund der Pandemie zu einer wahren Herausforderung. Mit Hilfe von speziellen Apps für die mobile Ethnographie gibt es allerdings wieder neue Möglichkeiten in der qualitativen Markt- und Konsumforschung. Hierfür werden insbesondere vom Smartphone persönliche Alltagserlebnisse festgehalten ohne Anwesenheit der Forscher. Dadurch ergeben sich komplett neue, teils authentischere, Analysen in Echtzeit. 

Online qualitative Umfragen 

Ähnlich wie bei den Beobachtungsstudien sieht es beispielsweise mit Fokusgruppen aus, die dieses Jahr überwiegend online durchgeführt werden mussten. Wie in vielen anderen Bereichen, z.B. dem Home-Office oder in puncto Geschäftsreisen wird es auch im Hinblick auf die Marktforschung nicht mehr so ablaufen, wie vor Corona. Der Trend zur Verlagerung von offline Fokusgruppen auf online wird uns also auch im kommenden Jahr und weit darüber hinaus begleiten. 

Umfrage Trends – Fazit 

Vorbei sind die Zeiten mit langweiligen, monotonen Umfragen, bei denen jeder Marketingmanager darum bangen muss, ob genug Antworten zurückkommen oder nicht. Die Marktforschung hat sich weiterentwickelt und bietet immer mehr Möglichkeiten, um Daten schnell und effizient zu sammeln, gleichzeitig aber den Nutzer ein ansprechendes Erlebnis zu gewährleisten. Die Umfrage Trends werden im kommenden Jahr überwiegend vom technologischen Fortschritt und dem weiteren Umstieg auf online Kanäle geprägt sein. 

Achten Sie vor allem auf ein mobil- und benutzerfreundliches Format sowie eine ansprechende User-Experience. Qualitative Recherchen können am effizientesten Online durchgeführt werden. Umfragen sind und bleiben unabdingbare Elemente, um die Zielgruppe zu verstehen. Und wenn Sie diese an die veränderten Bedürfnisse des digitalen Zeitalters anpassen, sollte Ihrer Marktrecherche auch nichts im Wege stehen. Brauchen Sie doch noch ein wenig Unterstützung? Dann kontaktieren Sie uns und wir erstellen gemeinsam mit Ihnen die perfekte Umfrage für Ihr Unternehmen. 

Mit Ihrem Netzwerk teilen

Der Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Herr
Frau

Verwandte Themen

Die besten interaktiven Inhalte – ein Jahresrückblick
Infografiken
7 Min Lesezeit

Die besten interaktiven Inhalte – ein Jahresrückblick

Dieses Jahr ist der normale Alltag etwas in die Brüche gegangen, alles wurde ein wenig ruhiger und statischer. Im digitalen Leben wiederum, ist genau das Gegenteil passiert: Durch den technologischen Fortschritt einerseits und die Reizüberflutung durch herkömmliche Werbeformate andererseits, ist der Fokus immer mehr auf interaktive Inhalte gerückt.  Auch bei Cleverclip und vor allem auf […]

...

Infografik Trends 2021 – Wir stellen sie vor
Infografiken
5 Min Lesezeit

Infografik Trends 2021 – Wir stellen sie vor

Posts, Stories, Tweets, Likes, Uploads, Downloads…das ist der heutige Alltag bei einem Durchschnittsbürger. Da es mittlerweile genauso viel Content gibt, wie Sand am Meer, reicht es nicht mehr statische 0815 Inhalte zu kreieren. Die Inhalte müssen ansprechend sein und einladend wirken. Im Bereich der Datenvisualisierung hat sich deswegen insbesondere ein Format unter allen durchsetzen können: […]

...

Interaktive Plattformen: Bedeutung und Trends für 2021
Interaktive Inhalte
7 Min Lesezeit

Interaktive Plattformen: Bedeutung und Trends für 2021

Interaktive Inhalte, interaktive Inhalte, interaktive Inhalte – ich spreche davon, andere Unternehmen sprechen davon, Marketingexperten und natürlich Sir Google sprechen davon. Interaktive Inhalte umfassen heute eine Vielzahl unterschiedlicher Formate. Während das Internet mit Informationen über Video Content, Quizzen und Rechnern nahezu überfüllt ist, wurden interaktive Plattformen wohl noch nicht ganz in Googles Freundeskreis aufgenommen. Dabei […]

...