Team Retreat – alle Jahre wieder

Es ist schon wieder einen Monat her, dass die Schweizer Fraktion von Cleverclip gemeinsam von Barcelona zurück in die Schweiz gereist ist. Unsere anderen lieben Kollegen haben sich auf den Weg zurück in ihre Heimat gemacht – nach Costa Rica, Deutschland, Bosnien oder Russland zum Beispiel. Und da wären wir auch schon beim ersten Grund für unsere Team Retreats – die geografische Distanz.

Wiedersehen macht Freude

Wir arbeiten remote und kommunizieren über Basecamp und Skype – und haben so täglich untereinander Kontakt. Doch sich wirklich mit Haut und Haaren austauschen zu können, das ist eben doch ein ganz anderes Gefühl. Sich im Büro gegenüber zu sitzen, in der Mittagspause über die neusten Trends zu reden oder nach Feierabend einfach mal gemeinsam die Abendsonne zu geniessen – das kennen wir nur selten. Während unseren Team Retreats verbringen wir Tag und Nacht zusammen. Das schweisst uns zusammen, schafft noch mehr Vertrauen und verbessert langfristig auch unsere Zusammenarbeit.

Mittelpunkt: wir und Cleverclip

Für uns alle gehört das Team Retreat mittlerweile zu Cleverclip wie Gaudì zu Barcelona.
Es ist der Moment, in dem wir uns für einmal nicht auf unsere Kundenprojekte sondern ganz auf interne Prozesse fokussieren. Strategisches und konzeptionelles Arbeiten für Cleverclip und die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden stehen im Mittelpunkt.

In der wunderbaren Casa Gracia in Barcelona durften wir die zehn Tage arbeiten, essen und übernachten. Die ersten Tage konzentrierten wir uns auf unsere internen Prozesse und Werte. Danach gings in ein Start-up Weekend ähnliches Battle. In mehreren Gruppen haben wir während zwei Tagen Prototypen für neue Produkte und Dienstleistungen kreiert – und natürlich gab es ein Gewinner-Team. Mehr dazu wirst du bestimmt bald sehen und hören.

Auch in Barcelona gab es einerseits freudige Wiedersehen aber auch erste persönliche Zusammentreffen. Es ist immer besonders spannend, die neuen Kollegen das erste Mal live zu treffen. Und endlich mal den Kreativen über die Schulter zu schauen und ihre Programme gleich mal selbst auszutesten, macht nicht nur Spass sondern schafft auch für ihre Arbeit Verständnis.

work, work, work – fun, fun, fun

Unsere Team Retreats bedeuten viel Arbeit, aber natürlich lassen wir auch die Sonnenseiten des Lebens nicht zu kurz kommen. Wir können bestätigen: Man kann sich problemlos zehn Tage von Tapas ernähren, bei Cleverclip gibt es das ein oder andere versteckte Sandburg-bauen-Talent und die Nächte in Barcelona lassen sich durchaus durchfeiern.

Nach der Rückkehr aus dem Team Retreat merken wir jeweils umso mehr, wie wichtig diese Treffen sind. Der Zusammenhalt, das Vertrauen und die Motivation, die jeweils entstehen und wieder aufblühen, spüren wir noch Wochen danach. Und das zahlt sich aus – für uns alle, Cleverclip und unsere Kunden.

Nicht, dass wir unser letztjähriges Retreat in Bali bereuen würden, doch wir haben gemerkt, wie viel einfacher es doch ist, jemanden vor Ort zu haben, der im Vornherein die Organisation übernehmen kann. Und da unser Team auf der ganzen Welt wächst und wächst haben wir noch einige Fleckchen zu entdecken. Wer weiss, wohin es uns nächstes Mal verschlägt?