PDF

Infografik Tipps

Den heutigen Blogpost möchte ich einem ganz speziellen Alleskönner im Content Marketing widmen. Einem Alleskönner, der die Fähigkeit besitzt komplexe Sachverhalte visuell und verständlich zu präsentieren und bei richtigem Einsatz sogar viral gehen kann. Gemeint ist die Infografik. Und weil sich die Infografik zu einem enorm starken Kommunikationsmittel etabliert hat, stellen wir in diesem Artikel einige Infografik Tipps vor, so dass auch Sie Ihr Content Marketing aufpeppen können. 

Was ist eine Infografik?

Eine Infografik ermöglicht es, eine Vielzahl komplexer Informationen leicht verständlich, anschaulich und präzise zu präsentieren. Hauptziel einer Infografik ist eine schnelle Wissensvermittlung auf unterhaltsame Art und Weise. Klingt fast schon wieder nach so einem Content Format, welches nette Marketingspezialisten in die Welt gerufen haben, um endlich einen neuen Hype zu schaffen. Tatsächlich aber bieten Infografiken sehr viel Potential und sind in allen möglichen Bereichen und Industrien enorm wirksam. 

Schauen Sie sich folgendes Beispiel an und überlegen Sie welchen Effekt es hätte, wenn Sie dieselben Informationen ausschliesslich in Form eines Textes betrachten würden: 

Infografik Erklärvideo

Quelle: Cleverclip

Ich denke, wir können uns darauf einigen, dass dieselben Informationen ohne visueller Gestaltung nicht mal halb so wirksam wären. Eine Infografik ist besonders effektiv, weil sie Grafiken, Farben und wertvolle Informationen kombiniert und diese in überschaubare Einzelbereiche unterteilt. So können Schlüsselinformationen bereits nach kurzem Blick verarbeitet werden. 

Warum Infografiken verwenden? 

Überlegen Sie sich wie vielen Inhalten Sie heute begegnet sind. Im Smartphone, im Fernsehen, in einem Magazin, auf Plakaten. Werbung, Werbung, Werbung. Content, Content, Content. Angesichts der Reizüberflutung und der sinkenden Aufmerksamkeitsspanne auf gerade mal 8 Sekunden, erhalten visuelle Inhalte viel stärkere Resonanz bei den Betrachtern, als reiner Text. 

Keine grosse Überraschung, denn 50% unseres Gehirns sind an der Verarbeitung visueller Inhalte beteiligt, wobei 70% der Sinnesrezeptoren sich im Auge befinden. Aus diesem Grund können wir visuelle Inhalte nicht nur schneller verarbeiten, sondern auch besser im Langzeitgedächtnis abspeichern. 

Und da Infografiken informativen Text in Form von visuell ansprechende Grafiken präsentieren, sind sie zu so einem kraftvollen Instrument im Marketing Bereich geworden. Laut Hubspot werden Infografiken auf Social Media sogar dreimal häufiger geteilt, als herkömmlicher Content. 

Zusammenfassend bieten Infografiken folgende Vorteile: 

Infografik Tipps für mehr Resonanz 

Damit Sie von der Infografik auch profitieren können, muss diese natürlich auch dementsprechend gestaltet sein. Durch welche Elemente sich eine effektive Infografik auszeichnet, erfahren Sie im Folgenden:

Zielgruppenorientiert

Wenn Sie eine Infografik kreieren, muss diese natürlich sowohl designtechnisch, als auch inhaltlich auf die Bedürfnisse und das Interesse der Zielgruppe angepasst sein. Analysieren Sie deswegen genau Ihr Publikum und berücksichtigen Sie welcher Content und welches Design am besten ankommen.

Storytelling

Eine Infografik ist alles andere als eine willkürliche Kombination trockener Fakten. Das Publikum sollte auf ungewöhnliche und unterhaltsame Art und Weise informiert werden. Eine effektive Infografik sollte daher eine Geschichte mit einem geschlossenen Handlungsrahmen erzählen und so den Zuschauer auf eine visuelle Reise durch die grafischen Elemente nehmen. Mit gutem Storytelling wecken wir die Aufmerksamkeit der Zielgruppe, schaffen höheres Engagement und können somit die Botschaft besser im Bewusstsein der Zielgruppe platzieren. 

Mehrwert

Warum genau sollte sich jemand für die Infografik überhaupt interessieren? Natürlich kann ein ansprechendes Design relevant sein. Merkt der Leser jedoch, dass er mit der Infografik keinerlei neue Informationen erhält, ist das Interesse schnell weg. Bevor Sie also eine Infografik erstellen, fragen Sie sich erst einmal, welchen Nutzen das Publikum davon trägt. Wird es informiert? Erhält es neue Einblicke? Infografiken haben das Ziel komplexe Botschaften leicht verständlich darzustellen und sollten daher dem Betrachter auch einen entscheidenden Mehrwert liefern. 

Zentrale Kernbotschaft 

Viele Infografiken versuchen verschiedene Informationen in eine Darstellung zu komprimieren ohne sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Dadurch verliert die Infografik allerdings den Hauptzweck und das Publikum kann dem Inhalt nicht mehr eindeutig folgen. Verzichten Sie daher auf einen kunterbunten Zahlensalat. Die Infografik sollte eine zentrale Kernbotschaft sowie lediglich die wichtigsten Punkte, die das Publikum innerhalb von kürzester Zeit nachvollziehen kann, vermitteln.  

Aussagekräftige Überschriften 

Eine effektive Infografik sollte innerhalb kürzester Zeit die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen. Dies gelingt vor allem durch kurze aber ausdrucksstarke Überschriften, die bereits auf den ersten Blick spannenden Content suggerieren. Achten Sie darauf, dass die Überschriften relevant für den Inhalt der Infografik aber auch “catchy” genug sind, um die Neugier der Zielgruppe zu wecken. 

Visuell ansprechend 

Vermeiden Sie zu viel Text auf einer Infografik. Dadurch wirkt diese chaotisch und nun ja… nicht gerade einladend. Bei einer guten Infografik sollten Text und grafische Elemente im Einklang zueinander stehen und durch ein sauberes und harmonisches Design betont werden. 

Eine effektvolle Infografik zeichnet sich vor allem durch eine gute Balance zwischen Grafiken und Negativraum aus. Ohne ausreichendem Negativraum wirkt jede Infografik schnell erdrückend. 

Auch die Farbgebung spielt eine Rolle: Generell gilt die Faustregel sich auf maximal drei Farben aus der Farbpalette zu beschränken, wobei die hellste Farbe den Hintergrund kennzeichnet und die zwei dunkleren, verschiedene Elemente bilden. Verzichten Sie auf verschnörkelte Schriftarten und achten Sie darauf, dass selbst die kleinste Schriftart leicht zu lesen ist.

Präzise Recherche 

Ziel der Infografik ist es, dem Betrachter wertvolle Informationen zu vermitteln. Falls die Daten nicht aus eigener Hand stammen, stellen Sie vorher sicher, dass die Quellen hochqualitativ und seriös und ja keine “Fake-News” sind. Wenn Sie Falschinformationen liefern und keine vertrauenswürdigen Quellen verwenden, stellen Sie Ihre eigene Glaubwürdigkeit in Frage. Übrigens, die Quellenangabe sollte nicht nur in der Doktorarbeit erfolgen. Auch in einer Infografik sind Sie von dieser Verpflichtung nicht befreit ;).

Interaktive Elemente 

Interaktive Inhalte sind ja generell immer Powertools im Content Marketing Bereich. Auch bei einer Infografik können Sie mit interaktiven Elementen einen richtigen Engagement Kick erhalten. Analysieren Sie jedoch vorher genau, ob die Einbettung interaktiver Elemente in Ihrem Content tatsächlich relevant ist. Falls Sie eine Vielzahl von Themen vermitteln müssen oder mit besonders komplexen Inhalten arbeiten, kann eine interaktive Infografik durchaus sinnvoll sein, um nicht erdrückend zu wirken. 

Vorsichtig mit zu viel Branding 

Natürlich sollte die Infografik charakteristisch für Ihre Marke stehen und eventuell sogar mit einem kleinen Logo gekennzeichnet sein. Schliesslich ist es auch wichtig, dass das Publikum die Infografik und Expertise mit Ihrem Unternehmen verbindet. Übertreiben Sie es aber nicht mit dem Branding: Alle markenspezifischen Inhalte können sehr schnell als aufdringlicher Verkauf wahrgenommen werden und die erzählerische Magie der Infografik entkräften. 

Distribution optimieren 

Ein Punkt, der leider viel zu häufig vernachlässigt wird. Selbst wenn die Infografik noch so unterhaltsam und informativ zugleich ist und das Design einen Nobelpreis verdient, werden Sie nicht den gewünschten Erfolg erhalten, wenn diese keiner zu Gesicht bekommt. “Wird schon irgendwie viral gehen”… . Ich wünsche Ihnen natürlich viel Glück, aber generell ist Marketing keine unerklärliche Magie, sondern eine gute Strategie. 

Optimieren Sie daher die Infografik mit speziellen SEO Keywords, den richtigen Alt-Texten, Bildern und Backlinks, sodass diese in der Suchmaschine ein höheres Ranking erhält und auch gefunden werden kann. Auch sollten Sie selber aktiv werden! Teilen Sie die Infografik auf relevanten Social Media Kanälen, kontaktieren Sie andere Blogs für eventuelle Backlinks, kooperieren Sie mit Bloggern, die Sie in der Distribution unterstützen können. Und ganz wichtig: Vergessen Sie das gesamte interne Team nicht. Jeder Mitarbeiter kann die Inhalte im eigenen Netzwerk teilen und somit eine höhere Reichweite erreichen. 

Arten von Infografiken und Beispiele 

Infografiken ermöglichen es, komplexe Informationen mit einem Publikum auf spannende Art und Weise zu teilen. Je nach Informationsmenge, Thema, Zielgruppe und anderen individuellen Faktoren, haben Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, um eine spannende Infografik zu erstellen. Um Ihnen ein wenig Inspiration zu bieten, stellen wir einige gängige Formate vor:

Statistiken  

Der Klassiker packt analytische Ergebnisse in eine Geschichte. Sie können in Form von Kreis- bzw. Balkendiagrammen, Piktogrammen usw. dargestellt werden. Diese Infografiken eignen sich vor allem für eine anschauliche Repräsentation von Verkäufen, Umsätzen, Marktanalysen, Studien oder Umfragen.

Statistische Infografik

Quelle: Visual.ly

Karten 

Wie der Name auch schon sagt, werden hier (Land)karten als dominierendes visuelles Element eingesetzt. Diese Infografik ermöglicht es Ihnen, bevölkerungs- und standortbezogene Daten zu präsentieren und die Bevölkerung nach demografischen Kriterien zu gliedern, um ein bestimmtes Thema zu veranschaulichen.

Map Infografik

Quelle: Visual.ly

Timelines und Chronologie 

Eine Zeitleiste mit bestimmten Daten und Informationen ermöglicht es, chronologische Errungenschaften und Ereignisse anschaulich darzustellen. Mit Hilfe von grafischen Elementen, können einzelne Zeitpunkte besser betont werden. Eine grossartige Visualisierungsmöglichkeit zB. für die Unternehmensgeschichte und spezielle Meilensteine. 

Timeline Infografik

 

Aufzählungen bzw. Listen

Wenn Sie eine Liste erstellen müssen, aber den Inhalt ansprechender gestalten wollen als bei einer gewöhnlichen Liste mit langweiligen Stichpunkten, dann ist es genau das richtige Format für Sie! Sie können zum Beispiel die Stichpunkte durch Symbole ersetzen oder für jeden Punkt eine einfache Illustration einfügen. 

Infographic Social Media

Quelle: Cleverclip

Interaktive Infografik 

Interaktive Infografiken können unterschiedlich gestaltet sein. Oft sind dies Diagramme mit integrierten Elementen, die mit Hilfe eines Mouseovers weitere Informationen vermitteln. Wie bereits vorher erwähnt, sind interaktive Infografiken besonders für komplexere Themen geeignet, um auf den ersten Blick nicht ganz so erdrückend zu wirken. Durch die interaktiven Elemente fördern Sie selbstverständlich auch eine viel höhere Interaktion der Zielgruppe.

Im folgenden Beispiel zeigt eine interaktive Infografik von National Geographic, wie die sich Wolkenkratzer in NYC im Laufe der Zeit entwickelt haben. 

Interaktive Infografik

 

Prozesse

Gewöhnlich handelt es sich um ein übersichtliches Layout mit einer Reihe von Schritten und speziellen Illustrationen zur Veranschaulichung der Schritte eines bestimmten Prozesses. Geeignete Anwendungsfälle wären beispielsweise Herstellungsprozesse, Lieferketten, Kochrezepte etc.

Cloud Readiness - Cleverclip Infografik

Quelle: Cleverclip

Hierarchien 

Dieses Format erlaubt es Ihnen, die Informationen in bestimmten Ebenen darzustellen, typischerweise in Form einer Pyramide oder eines Flussdiagramms. 

Quelle: Venngage.com

Vergleiche 

Infografiken in Form von Gegenüberstellungen sind besonders kraftvoll, weil sie durch den Kontrast Neugier wecken. In diesem Fall eignen sich Tabellen, die die Hauptunterschiede oder Vor- und Nachteile eines bestimmten Themas aufzeigen. Wenn Sie eine Option wünschenswerter machen wollen, verwenden Sie helle und kräftige Farben, damit die Option besser hervorsticht.

Quelle: Venngage.com

Unser Fazit 

Wie Sie sehen, gibt es eine Vielzahl von Formaten und unterschiedliche Einsatzbereiche für eine Infografik. Infografiken ermöglichen es, Informationen in eine visuelle Geschichte so zu verpacken, dass der Zuschauer zum jeweiligen Content eine viel stärkere emotionale Bindung aufbauen kann. 

Achten Sie auf ein kreatives, jedoch sauberes Design, eine zentrale Kernbotschaft mit einem Mehrwert, verpacken Sie Ihre Daten in eine anschauliche Geschichte und teilen Sie Ihr Endergebnis mit dem Publikum. Klingt zu kompliziert? Dann kontaktieren Sie uns gerne – wir unterstützen Sie bei der Erstellung einer perfekten Infografik. 😉


Vergessen Sie nicht zu teilen
Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
Weitere Beiträge aus unserem Blog