Drei Gründe, warum Sie die Zahl drei öfters verwenden sollten
1 Min Lesezeit

Drei Gründe, warum Sie die Zahl drei öfters verwenden sollten

Natalie Ediger Von Natalie Ediger
Digitales Lernen
Richtig Präsentieren
Storytelling

Aller guten Dinge sind drei

Stimmt das? Warum Drei und nicht Vier? Oder Fünf? Die Zahl Drei scheint eine besondere Bedeutung für uns Menschen zu haben. Die drei Könige, die drei Musketiere, drei Schweinchen. Überall scheint es drei von allem zu geben.

Das kommt nicht von ungefähr. Unsere Liebe zu dieser Zahl hängt nämlich stark davon ab, wie wir Menschen Informationen verarbeiten. Wir lieben Muster und sind Meister im Aufspüren von solchen. Und drei ist die kleinste Anzahl an Elementen, die ein Muster braucht. Deshalb funktionieren auch viele Witze mit drei Personen:

“Ein Politiker, ein Forscher und ein Beamter wollen zusammen Schnecken sammeln. Nach dreissig Minuten hat der Forscher 162 Schnecken in seinem Korb. Nach einer Stunde präsentiert der Politiker 87 Stück.
Der Beamte ist wie vom Erdboden verschluckt und ist erst nach über vier Stunden wieder da, aber ohne eine Schnecke. Er sagt:”Das ist doch der Wahnsinn mit den schnellen Viechern! Kaum sehe ich eine Schnecke und bücke mich danach, da ist sie auch schon weg!”

Warum funktioniert dieser Witz?  Weil wir spätestens nach der zweiten Aufzählung wissen, hier kommt noch was! Und das erzeugt Spannung. Und Spannung ist immer gut.

Was hat das mit Storytelling zu tun?

Das nächste Mal, wenn Sie also eine Präsentation vorbereiten und dem Publikum fünf wichtige Punkte erklären wollen, versuchen Sie, die Liste auf drei zu reduzieren. So behält man die Infos besser im Kopf. Eben genau, weil unser Kopf dieses Muster erkennt. Und unser Kopf mag das.

Steve Jobs wusste es

Und wer von der Zahl Drei immer noch nicht überzeugt ist, hier ein Videoausschnitt, als Steve Jobs das erste iPhone vorstellte:

Steve stellt drei revolutionäre Produkte vor (ab 01:22min.)

Mit Ihrem Netzwerk teilen

Der Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Herr
Frau

Verwandte Themen

Warum digitales Lernen für Unternehmen essentiell ist
Digitales Lernen
7 Min Lesezeit

Warum digitales Lernen für Unternehmen essentiell ist

Der Markt verändert sich, interne Prozesse verändern sich, die Technologie verändert sich. Unter diesen Rahmenbedingungen wird es immer wichtiger die Mitarbeitenden schnell und effizient zu schulen und an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Aus diesem Grund setzen immer mehr Unternehmen auf das digitale Lernen für Fort-und Weiterbildungsprogramme. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend nochmal um einiges verstärkt. Welches […]

...

Digitalisierung der internen Kommunikation
Digitales Lernen
5 Min Lesezeit

Digitalisierung der internen Kommunikation

Eine WhatsApp Nachricht hier. Eine kurzer Tweet dort. Dazwischen wird noch schnell eine E-mail oder eine Sprachnachricht verschickt. Es ist kein Geheimnis mehr, dass sich die Art, wie wir heute miteinander kommunizieren verändert hat. Was im privaten Alltag abläuft, gilt gleichermassen für die Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Die Digitalisierung der internen Kommunikation kennt keinen Halt […]

...

Interaktive Inhalte Part 2: Immersives Marketing
Digitales Lernen
5 Min Lesezeit

Interaktive Inhalte Part 2: Immersives Marketing

Wie interaktive Inhalte das Marketing revolutionieren  Heute reicht es nicht mehr von den wunderbaren Produkteigenschaften zu schwärmen. Die Marke muss eine Geschichte erzählen. Storytelling hat sich daher zum absoluten “must” im Marketing entwickelt. Aber nicht nur das! Die Marke muss den Zuschauer aktiv am Geschehen mitwirken lassen und mit ihm interagieren. In unserem letzten Artikel […]

...