PDF

Interaktives Eventmarketing

“Interaktivität” und “Engagement” sind heute Trendwörter. Meistens beziehen sie sich auf irgendwelche Algorithmen in den sozialen Netzwerken oder VR Brillen, um alles ein wenig grösser zu machen. Tatsächlich aber sind doch Veranstaltungen die natürlichste Form der Interaktivität, oder etwa nicht? Menschen versammeln sich, um sich gegenseitig auszutauschen und mit anderen zu interagieren und zu kommunizieren. Aber aus irgendeinem Grund kommt ausgerechnet bei Events die Interaktivität oft viel zu kurz. Und so schleicht sich das langweilige 0815 Prozedere durch den Veranstaltungstag. Wir haben es uns deswegen zur Aufgabe gemacht einige Ideen zu sammeln, wie Sie Ihr zukünftiges Eventmarketing – ob auf einer Messe oder einer privaten Veranstaltung – effektiv bereichern können.

Gamification 

Als Menschen sind wir von Natur aus konkurrenzfähige Wesen. Spiele, vor allem in Form von Contests, wecken unseren inneren Trieb zu gewinnen und sind deswegen sehr beliebt. Daher bietet Gamification eine hohe Interaktivität für jedes Event oder jeden Messestand. Die besten und interaktivsten Ideen sind auch oft die einfachsten, wie beispielsweise ein Quiz. Ein Quiz kann das Wissen des Publikums in Bezug auf ein Produkt oder eine bestimmte Industrie testen. Ein Quiz lässt sich z.B. in Form einer IPAD Station für jeden zugänglich integrieren.

Wer das Budget nicht zur Verfügung hat, kann auch ganz einfach Online Games integrieren, die jeder Nutzer auf seinem Smartphone abrufen kann. In diesem Fall sollten  Sie allerdings die Teilnahme so schmackhaft wie möglich gestalten. Denn freiwillig auf einen Online Link zu klicken ist für die meisten von uns eine Zumutung.  

Achten Sie ausserdem, dass die Spiele für Ihre Produkte, die Marke und Zielgruppe relevant sind. Eine Playstation mit Formel 1 Rennen klingt vielleicht für einige aufregend, aber wird auf den ein oder anderen Besucher konfus wirken, wenn Ihr Kernprodukt ein Haarspray ist. 

Je nach Produkt und Zielgruppe sowie Spielart können Sie die Gewinner auf Basis von richtigen Antworten, der schnellsten Zeit und maximalen Punkte bestimmten oder aber auch Trostpreise zur Teilnahme vergeben. 

Interaktive Benutzerflächen 

Angeknüpft an den vorherigen Punkt, jedoch ein wenig weitergeführt, bieten interaktive Benutzerflächen bzw. Interfaces. Hier können sich beispielsweise die Besucher im Rahmen von interaktiven Infografiken durch ein bestimmtes Thema klicken und individuell angepasstes Fachwissen erlangen. So lassen sich eine Vielzahl von Informationen unterbringen ohne aber erdrückend oder gar als aufdringliche Werbung zu wirken. 

Interaktive Interfaces ermöglichen es auch, das Interesse der Zielgruppe zu halten, wenn alle Mitarbeiter bereits in einem Gespräch sind. Achten Sie darauf, dass das entsprechende Format und Design zur Zielgruppe und dem Corporate Image passen und maximale Benutzerfreundlichkeit garantieren. Das letzte was Sie möchten ist eine konfuse Handhabung, die bei den Besuchern viele Fragen aufwirft und somit eine ständige Präsenz der Mitarbeiter benötigt. Je nach Budget, lassen sich beispielsweise sogenannte “Smart Displays” aufstellen, die ganz einfach per Touch Screen verwendet werden können. 

Remote Working Beratung

Live Graphic Recordings 

Sie möchten, dass Ihr Event nachhaltig im Gedächtnis bleibt – und das ohne Hokus Pokus Maschinen, Glitzer-Regen und Jongleuren? Dann könnten Graphic Recordings eine gute Option sein! 

Graphic Recordings ermöglichen eine bildliche Darstellung der Informationen in Realtime, um das Engagement der Zielgruppe zu fördern. Gleichzeitig bieten sie eine visuelle Zusammenfassung der Veranstaltung für all diejenigen, die keine Möglichkeit hatten am Event teilzunehmen.

Graphic Recordings eignen sich besonders gut für Live Veranstaltungen, da visuelle Prozesse bis zu 75% schneller von unserem Gehirn verarbeitet werden. Und das bedeutet auch, dass diese Informationen besser im Langzeitgedächtnis abgespeichert werden. Ausserdem erzählen Zeichnungen Geschichten und wecken somit Emotionen sowie positive Assoziationen  mit Ihrem Unternehmen und dem Event.

Social Photo Booth und Hashtag Aktionen 

Im Zeitalter von Instagram und Co, ist es ja fast schon ein Vergehen nicht irgendeine Form von Selfie-basierenden Elementen und obligatorischen “Stories” in die Veranstaltung zu integrieren. Logisch, denn der Welt da draussen muss ja auch der ultimative Spassfaktor des Events suggeriert werden! Ok, den Sarkasmus mal beiseite geschoben. 🙂 Photobooths sind nämlich wirklich ein kraftvolles und zugleich unterhaltsames Tool für jede Veranstaltung, um das Engagement der Zielgruppe zu fördern sowie den “Word of Mouth” auch nach der Veranstaltung in der Online Community zu stärken. 

So können Sie Fotoautomaten mit verschiedenen, zur Veranstaltung und Marke relevanten Greenscreens aufstellen sowie einen individuellen Hashtag integrieren, um die Nutzer zum Upload von Bildern zu motivieren. Besonders effektiv wäre auch ein Fotocontest, bei welchem der Nutzer mit den meisten Likes ein Produkt gewinnen kann. 

Wenn Sie keine Möglichkeit haben Disney-Kostüme und Hawaii Hintergründe auf dem Event unterzubringen, ist es trotzdem empfehlenswert mit einem spezifischen Social Media Hashtag zu werben, um den Aufbau einer Online Community zu stärken. 

Immersive Erlebnisse

Die Immersion bezieht sich auf das Eintauchen in die Inhalte eines Mediums. Dank moderner Technologien kann man auf einem Event die Blicke auf sich ziehen und die Besucher in die Markenwelt eintauchen lassen. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten:

In der Virtuellen Realität (VR)  begibt sich der Betrachter in eine vollständig geschlossene digitale Umgebung, die die reale Umgebung ersetzt. Die virtuelle Welt wird durch spezielle Tools wie zB. einer VR- Brille noch greifbarer gemacht, sodass man Teil dieses dreidimensionalen Erlebnisses wird und mit der Umgebung direkt interagieren kann. 

In der Augmented Reality wird die reale Umgebung mit Hilfe von digitalen Objekten erweitert. Dies lässt sich auf einem Event zB. durch spezielle Greenscreens erzeugen. Eine andere Möglichkeit bieten 360 Grad Videos, in welchen der Nutzer zwar stiller Betrachter ist, aber die Perspektive selbst wählen kann. 

(Interaktive) Essensstände 

Seien wir doch ehrlich, das beste an jedem Event ist das kostenlose Essen. Wahrscheinlich auch der Hauptgrund, warum ich mir tatsächlich die Mühe machen würde einen ohnehin schon langen Tag auch noch unnötig länger zu machen. Free BBQ und Lava Cake? I’m in! 

Spass beiseite! Aber Essen und Getränke sind nun mal eine wunderbare Möglichkeit, um ein wenig Interaktion mit der Zielgruppe zu fördern. Und nein, Sie müssen gar nicht Kochbücher verkaufen oder ein Hersteller revolutionärer Küchenutensilien sein, um Essen auf Ihrem Stand anzubieten. Ein wenig Snacks und “Häppchen” eignen sich für alle Marken und Nischen. Wie wäre es beispielsweise mit branded Cupcakes? Oder einem schönen Markenlogo auf dem Cappuccino Schaum? Meistens erreicht man dadurch auch zusätzlich ein aktives Sharing auf den sozialen Netzwerken. Denn ästhetisch und zugleich lecker, teilt man gerne unter Freunden und Followern. #foodporn 

Live Demonstrationen 

“Show – don’t tell “- nach dieser Devise leben wir ja bei Cleverclip. Ziel eines Events oder Messe ist es ja schliesslich vom Produkt bzw. Unternehmen zu überzeugen. Und genau das sollte man tun. Nicht durch Worte und irgendwelche Bilder, sondern durch eine live Vorführung und Anwendung des Produktes und dessen Vorzüge. 

Falls Sie Make-up verkaufen, kann ein professioneller Visagist die Kunden schminken, bei Küchenutensilien könnte ein Starkoch die Produkte “live in action” vorführen. Bei Pflegeprodukten können Sie diese in Form von Spendern zum testen anbieten. 

Idealerweise sollten Produktdemonstration in eine anschauliche Show mit einer Portion Storytelling verpackt sein – so begeistern Sie die Zielgruppe und betonen den Produktmehrwert, ohne aber als aufdringliche Werbung wahrgenommen zu werden. 

Individuelle Goodie Bags 

Wir alle lieben Geschenke und sagen nur selten “nein” zu kostenlosen Goodies. Allerdings Hand aufs Herz, die meisten Goodie Bags  beinhalten Produkte, die niemand direkt gebrauchen kann. Und so bleiben sie in diesem kleinen Täschchen stehen, bis wir uns beim nächsten Frühjahrsputz endlich dazu entscheiden sie wegzuwerfen. Schlecht gelaufen für das jeweilige Unternehmen, denn tatsächlich könnten (und sollten) Goodie Bags die Lust auf mehr wecken sowie Kunden an die Marke langfristig binden. Warum also dem Kunden nicht das bieten, was er möchte? 

Aus diesem Grund sollte man Goodie Stationen in Betracht ziehen, an denen der Besucher sein eigenes kleines Goodiebag mit bevorzugten Produkten zusammenstellen kann. 

Dies bietet auch den idealen Zeitpunkt, um mit den Event Besuchern in Kontakt zu treten, deren eigene Initiative zu fördern und selbst nach dem Event in Erinnerung zu bleiben.

Ein interaktives Design 

Um mit unseren Produkten oder mit der Marke zu überzeugen, müssen wir erstmal wahrgenommen werden. Klingt einfach, aber glauben Sie mir, die Reizüberflutung hat bei uns allen so zugeschlagen, dass wir wie Blindschleichen durch die Gegend schlendern und regelgerecht alles unbeachtet links und rechts liegen lassen. 

Also, aus der Masse herausstechen ist das Motto des 21. Jahrhunderts! Deswegen sollten Sie gerade beim Design und Ambiente Ihrem Kreativgeist freien Lauf geben. Viel zu oft halten wir uns (gerade im B2B Bereich) an irgendwelche starren Gesellschaftsnormen und riskieren daher Monotonie und nun ja… sehr viel Langeweile. Ein Messestand im Jungle Design? Warum eigentlich nicht…? 

Farbliche Akzente und Lichterspiele wecken Emotionen und sorgen somit für eine viel höhere Resonanz. Achten Sie auf die Zielbotschaft und wählen Sie Farben und Lichter sorgfältig aus. Wechselnde Rottöne eignen sich vielleicht gut für ein Bordell, aber nicht gerade für einen Messestand mit Kinderschokolade.  

Eine kreative Möglichkeit bieten ausserdem interaktive Böden, die beispielsweise durch Fussstapfen weitere Produktinformationen präsentieren. Bei geringerem Budget kann man auch Texte und Bildliche Elemente projizieren lassen. 

QR codes 

Mit Hilfe der Digitalisierung zur Nachhaltigkeit und gleichzeitig in Richtung User Engagement! Moderne QR codes auf Veranstaltungen ermöglichen es mehr zu einem bestimmten Produkt zu vermitteln ohne aber die Umwelt mit unnötigen Flyer zu belasten. 

So zeigen Sie einerseits den Veranstaltungsteilnehmern Ihr Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf nachhaltiges Handeln und schonenden Ressourcen, motivieren das Publikum aber sich auch detaillierter mit einem bestimmten Produkt auseinanderzusetzen. An dieser Stelle ist es wichtig, mit einem fesselnden Schriftzug Neugierde zu wecken. Sie können es beispielsweise auch im Rahmen eines Contests gestalten und die Zuschauer nach bestimmten Antworten suchen lassen.

Übrigens, diese QR Codes sind auch eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Event Tickets, um zum einen die Mitarbeiter zu entlasten und zum anderen einigen Bäumen die Todesstrafe zu ersparen. 

Mindfulness und Wellness 

Diese interaktive Form eignet sich weniger für ein Messestand, sondern eher im Rahmen eines eigenen Events. Es sei denn natürlich Sie haben sich die Aromatherapie zur Kerndienstleistung Ihres Unternehmens gemacht. 

Aber auf Veranstaltungen lassen sich Workshops rund ums das Thema Wellness und Mindfulness in fast allen Branchen integrieren. Denn gerade im hektischen Businessalltag vergessen wir schnell zur Ruhe zu kommen, durchzuatmen und einfach mal ganz auf unseren Körper zu hören. Wie denn auch? Selbst wenn man sich endlich mal auf Youtube 5 min Zeit genommen hat, um ein Meditationsvideo anzuschauen, erscheint plötzlich, wie aus dem Nichts, eine eingeblendete Werbeanzeige, in der irgendein Wannabe “mit 5 Schritten in Richtung digitaler Nomade”  wirbt. Und das in einer Lautstärke, die in einem  HNO-Termin resultiert.

Mit einer kleinen Entspannungssession im Rahmen einer Veranstaltung zeigen Sie den Besuchern, dass das Wohlbefinden und die Gesundheit stets im Fokus stehen. Es bietet auch eine wunderbare Möglichkeit mit dem Publikum auf einer sehr persönlichen Ebene zu interagieren und eine emotionale Bindung aufzubauen. 

Natürlich lässt sich so eine “Wellness” Session je nach Zielgruppe und eigentlichem Produkt mal mehr, mal weniger gut integrieren. Aber im Rahmen einer kleinen Pause kann man etwas “Zeit für sich” unabhängig von der Branche durchaus einbauen.  

Interaktives Eventmarketing mit Cleverclip 

Wir nehmen Sie jetzt auf eine kleine Reise durch die Welt von Cleverlcip und zeigen Ihnen einige unserer Eventmarketing Beispiele:  

  • Interaktive Inhalte für die Krebsliga 

Mit Hilfe eines begehbaren Darmmodells, klärt die Krebsliga Schweiz über das Thema Darmkrebs auf. Wir standen vor der spannenden Aufgabe mehrere Produkte gleichzeitig zu entwickeln. Entstanden ist ein interaktives Quiz, bei welchem der Benutzer selbst wählen kann, zu welchem Thema er noch zusätzliche Informationen erhalten möchte. Gleichzeitig gab es eine faktenbasierte Navigation, auf welcher persönlich relevante Fragestellungen selbst ausgesucht werden konnten. Und zu guter Letzt sollten auch noch einige Erklärvideos mehr Informationen vermitteln. Werfen Sie hier einen Blick auf unser Projekt oder lesen Sie mehr in unserem Use Case. 

 

  • TPL Messestand 

Bei der Fach Pack 2019 in Nürnberg stellte TPL nachhaltige PET Folien als innovativen Lösungsansatz der Zukunft vor. Unsere Aufgabe war es, sowohl einen ansprechenden Messestand, als auch das passende Erklärvideo zu kreieren. Entstanden sind eine moderne Lounge, eine aufwändige Infografik als Wanddesign und PET-Flaschen, die den Recyclingprozess interaktiv veranschaulichen. Das zugehörige Erklärvideo führt durch den gesamten Prozess und wird somit für Jedermann leicht nachvollziehbar. Genaueres erfahren Sie in unserem Use Case

 

  • Graphic Recording für Roche

Für einen internen Mitarbeiteranlass von ca. 150 Leuten haben wir eine live Zeichnung zum Thema strategische Stossrichtung kreiert. Die Teilnehmer wurden in kleinere Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe wurde von einem unserer PMs unterstützt. Ziel war es den IST + SOLL Zustand zu definieren und dann genau zu analysieren, wie dieses Ziel erreicht wird. Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen wurden auf Plakaten vorgestellt und anschliessend von unserem Graphic Recorder auf einem Plakat festgehalten.

Interaktives Eventmarketing für Roche

 

  • Digital Festival 

Das Digital Festival war ein zweitägiges Event mit verschiedenen Präsentationen zum Thema Digitalisierung. Entstanden sind verschiedene Graphic Recordings, die alle das Thema individuell festhalten: 

Interaktives Eventmarketing Interaktives Eventmarketing

  • AdNovum 

Auch die jährliche Firmenfeier von AdNovum hat Nadine von Cleverclip mit spannenden Graphic Recordings aufgepeppt. Auf einer “Wishwall” – konnten Teilnehmer Ihre Wünsche und Anregungen festhalten. Diese wurden anschliessend visualisiert:

Interaktives Eventmarketing

 

  • Circular Economy 

In den letzten Jahren sind in der Schweiz eine Vielzahl von Projekten im Bereich Kreislaufwirtschaft entstanden. Viele Unternehmen integrieren nachhaltige und innovative Prozesse mit dem Ziel die Schweizer Wirtschaft zirkulärer zu gestalten.

Und so durften auf einem Festival teilnehmende Unternehmen bei unserer Graphic Recorderin Nadine vorbeischauen, um auf einer Karte festgehalten zu werden. Sehen Sie hier das Endergebnis:

Interaktives Eventmarketing für Circual Economy

Eventmarketing und Corona 

Wir hoffen natürlich, dass das Virus weiter eingedämmt werden kann, so dass auch reguläre Veranstaltungen wieder gehalten werden können – eventuell mit zusätzlichen Schutz-und Hygienemassenahmen. Veranstaltungen sind wichtig, um persönliche Kontakte zu knüpfen und die Produkte sowie Dienstleistungen direkt mit dem Publikum zu teilen und vor allem diese direkte emotionale Bindung aufzubauen. Aber selbst zu Coronazeiten kann man effektives Eventmarketing betreiben.

Eventmarketing zu Coronazeiten bedeutet digitales Eventmarketing. Online Präsentationen, online Workshops, online Diskussionen und online Produktdemonstrationen. Und das ist auch extrem wichtig, um eine Online Community aufzubauen, um Brand Awareness und höheres Engagement zu schaffen.  Aber online Veranstaltungen stellen uns wiederum vor neue Herausforderungen, denn die Aufmerksamkeit beim Publikum zu halten, wenn sogar ein Interface dazwischen liegt, ist wirklich nicht einfach.

Viele der vorher besprochenen Methoden können auch gut bei virtuellen Events integriert werden zB. Hashtag Aktionen, Quizze oder andere spielerische Elemente und Live-Demonstrationen. Auch Graphic Recordings können im Vorfeld gefilmt oder auch online live gezeichnet werden. Wie immer sollten bei allen online Veranstaltungen die technischen Voraussetzungen erfüllt werden, damit es nicht zu ungewollten Verzögerungen kommt. Welche weiteren Elemente für eine interaktive Präsentation beachten werden müssen, können Sie in diesem Artikel lesen. 

Fazit

Eine grosse Menschenmenge zu begeistern und zufriedenzustellen ist nicht immer einfach. Um die Botschaft bestmöglich zu vermitteln ist es daher wichtig, das Publikum aktiv in das Geschehen einzubinden. Interaktive Elemente helfen Ihnen sich von der Konkurrenz abzuheben und auf unterhaltsame und persönliche Art und Weise das Publikum für sich zu gewinnen. Unabhängig vom Format sollten Sie darauf achten, dass es sowohl kosteneffektiv für Sie ist, als auch einen Mehrwert für die Zielgruppe bringt. Beachten Sie die besprochenen Punkte, so sollte Ihrem Event nichts mehr im Wege stehen. 

Brauchen Sie trotzdem Unterstützung bei Ihrem Eventmarketing? Dann kontaktieren Sie uns gerne und wir finden gemeinsam mit Ihnen die passende Lösung.


Vergessen Sie nicht zu teilen
Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

The Cleverclip Blog

Sie sind am Ende angelangt. Aber wir können Sie gerne über neue Inhalte informieren.

Cleverclip Blogcast - Natalie Ediger
Weitere Beiträge aus unserem Blog