Wie können Vermarkter interaktive Inhalte nutzen?

93% der Marketingspezialisten bestätigen, dass interaktive Inhalte die Käufer besser informieren als statische Inhalte. Und 88% der Vermarkter bestätigen, dass interaktive Inhalte die eigene Marke von der Konkurrenz abheben.

Obwohl die Erstellung interaktiver Inhalte durchaus komplex ist, tragen sie massgeblich zu der Erreichung der Marketingziele bei:

  1. Mehr Brand Awareness: Eines der wichtigsten Marketingziele. Interaktive Inhalte ermöglichen es, den Pain Point des Kunden zu betonen und die Marke als Lösung des Problems zu präsentieren. Sobald die Zielgruppe Ihre Marke mit positiven Inhalten assoziiert, wird durch das “Word-of Mouth” Prinzip die Markenbekanntheit weiterhin erhöht.
  2. Mehr Engagement: Insbesondere auf Social Media heben sich interaktive Inhalte vom gewöhnlichen Content ab. User interagieren stärker mit dem jeweiligen Content und teilen interessante Inhalte mit Ihrer Community. Das bedeutet wiederum mehr Reichweite und somit mehr potentielle Kunden.
  3. Lead-Generierung: Insbesondere im E-mail Marketing sind interaktive Inhalte effektiv, um den Kunden aktiv zur Teilnahme zu motivieren und direkt zum Kauf zu bewegen.
  4. Abwechslung im Content Marketing: Interaktive Inhalte schaffen eine Abwechslung zum herkömmlichen Content und wecken somit verstärkt das Interesse der Zielgruppe.
  5. Förderung des Unternehmens/Markenwachstums: Im Zuge der Digitalisierung ist es wichtig, stets auf die neuesten Trends zu achten und diese in die Marketingstrategie zu integrieren. Die Verwendung interaktiver Inhalte beweist Ihre Expertise und Fähigkeit an digitale Trends anzupassen.

Einsatz für mehr Menschlichkeit – ein Projekt für das SRK

Mehr erfahren

Wie gut sind Sie wirklich? – Cleverclip’s “Road to perfection”

Mehr erfahren

“Innovation auf Knopfdruck”: Cleverclip auf der SIF 2019

Mehr erfahren

“MyNextBigStepy@GF” – Eine interaktive Reise für die berufliche Weiterentwicklung

Mehr erfahren