Wie lange sollten Erklärvideos dauern?

Die Aufmerksamkeit der Betrachter lange genug zu halten, um die von einem Unternehmen gewünschten Informationen über dessen Produkte und Dienstleistungen weiterzugeben, und ihn sogar zum Kauf anzuregen, ist das Hauptziel der Werbung. Fernsehwerbung war in den letzten Jahren sehr beliebt, aber mit dem Aufkommen von Social Media haben die Unternehmen die Rentabilität dieser Plattformen für die Produktwerbung erkannt.  

Mit diesem Wandel und dem Fortschritt in der Technologie werden die Zuschauer jeden Tag mit unterschiedlichen Videos bombardiert, was zu einer kürzeren Aufmerksamkeitsspanne geführt hat, da die Zuschauer erstens nicht mehr den Willen haben, lange Texte oder Artikel zu konsumieren, und zweitens werden deren Ansprüche auch immer höher. Schliesslich möchten wir unsere ohnehin schon kurze Aufmerksamkeitsspanne nur den wichtigsten Inhalten widmen. Sumo.com zeigte, dass nur 20% der Leser ihre Artikel vollständig lesen. Und der durchschnittliche Besucher würde nur 25% eines Artikels lesen. Aufgrund des rückläufigen Lesens, sollten die relevantesten Informationen herausgefiltert werden und in kürzester Zeit präsentiert. 

So, wie lange sollten nun Erklärvideos dauern? (Bitte ein bisschen Trommelwirbel, denn dies ist die häufigste und wichtigste Frage, die wir von Kunden erhalten)

Die Zuschauer dazu zu bringen, sich in das Video zu hineinzuversetzen, ist der erste Schritt zu jedem Erklärvideo-Erfolg. Bas bedeutet, die richtige Art von Erklärvideo für Ihr Produkt zu erstellen, die richtigen Charaktere auszuwählen und ein qualitativ hochwertiges Voice-over aufzunehmen. Als erste Hürde, müssen alle relevantesten Informationen dann präsentiert werden, wenn die Zuschauer noch Interesse haben. Denn je mehr Zeit vergeht, desto geringer ist die Anzahl der Zuschauer am Ende.

Basierend auf Recherchen, sowie unseren eigenen Erfahrungen beträgt die ideale Länge für ein Erklärvideo 1 bis 2 Minuten. Während dieser Zeit verlieren die Zuschauer nicht die Aufmerksamkeit  und die wichtigsten Informationen können in Kombination mit effektiven CTAs weitergegeben werden. Wenn das 2-Minuten-Fenster abgelaufen ist, sinkt die Bleiberate von 77% auf 57%, also ein deutlicher Rückgang. Die Forschung zeigt auch, dass animierte Erklärvideos, die kürzer als 60 Sekunden sind, die höchste Retentionsrate aufweisen. Je länger das Video dauert, desto weniger Zuschauer bleiben bis zum Schluss dabei. Yumyum erklärt, dass ein 90-Sekunden-Video eine ideale Länge für ein Erklärvideo ist. Es ist nicht lang genug, um die Zuschauer zu langweilen und deren Aufmerksamkeit zu verlieren und es ist genau die richtige Länge, um den Zuschauern das Produkt oder die Dienstleistung zu erklären. Ein 30-Sekunden-Video kann die beste Art von Video sein, um ein einfaches Produkt oder eine einfache Idee zu erklären, Markenbekanntheit zu schaffen oder es auf Social Media zu teilen.  Ein längeres Video wiederum ist besser für eine komplexere Idee oder eine Dienstleistung geeignet. Eine Whiteboard-Animation eignet sich gut, wenn das Produkt über Funktionen verfügt, die einer eingehenden Erklärung bedürfen.

Es gibt keine feste Regel, wie lange ein Erklärvideo dauern soll. Die Bedürfnisse jedes Unternehmens, Produktes oder jeder Dienstleistung variieren je nach Zielgruppe. Videos, die sich an Millennials und Gen-Zs richten, können aufgrund ihrer schrumpfenden Aufmerksamkeitsspanne kürzer sein, und für das ältere Publikum könnten sie länger sein. Wenn das Produkt oder die Dienstleistung komplex ist und mehr Erklärungen benötigt, dann kann ein längeres Video vielleicht sogar besser sein? Sie haben die Wahl!

Das Gespräch mit einem Fachmann wird sicherstellen, dass Ihre Marke alle Informationen erhält, die sie benötigt, um die Wirkung eines Erklärvideos zu optimieren, während Sie dabei helfen, die organisatorischen Ziele und Vorgaben zu erreichen.

Erklärvideos, die wir erstellt haben