Wie erstelle ich ein Erklärvideo?

Sie werben für Ihre Marke oder Ihr Produkt und haben sich für ein Erklärvideo entschlossen, um Ihre Produkte zu präsentieren und die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich zu ziehen? Und jetzt fragen Sie sich, wie man denn überhaupt ein Explainer-Video erstellt? Kein Grund zur Sorge. Sie sind hier genau richtig!

Ein Erklärvideo für Ihre Marke sollte immer die Vorteile des Produktes oder der Dienstleistungen für den Kunden veranschaulichen.

Es gibt 2 wichtige Dinge, die bei der Erstellung eines Erklärvideos für Ihr Unternehmen zu beachten sind. Das sind:

  • Die Art des Explainer-Videos: Ob 2D, 3D, Whiteboard, Screencast, Typografie, 2,5D oder Stop-Motion-Animationsvideos. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen. Führen Sie sich vor Auge, was zu Ihrer Marke passt und welche Art von Produkt verkauft werden soll.
  • Dauer des Video: Mit einem Erklärvideo möchten Sie Ihr Produkt ins Rampenlicht rücken, sodass es möglichst informativ sein soll. Achten Sie trotzdem auf das Zeitlimit, denn wenn das Erklärvideo zu lange wird, werden sich die Zuschauer langweilen und wegklicken.

Unter Berücksichtigung der vorherigen Punkte, hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Schritte bei der Erstellung eines Erklärvideos:

  • Skript-Erstellung: Das Skript enthält die Informationen, die Sie der Zielgruppe über das Produkt, dessen Verwendung und die Problemlösung, übermitteln wollen. Das Schreiben des Skriptes ist ein sehr wichtiger Aspekt bei der Erstellung eines Erklärvideos. Es kann entweder ein Freelancer eingestellt werden, um das Drehbuch zu schreiben, oder direkt von den Produktherstellern übernommen werden. Beim Schreiben des Drehbuchs wird die Geschichte erzählt und die positiven Aspekte des Produktes betont.
  • Zeichnungen oder Charaktere: Dies ist ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung eines Erklärvideos, der je nach Art der Animation variiert. Für eine 3D-Animation müssen die Figuren von einem 3D-Experten in einem 3D-Raum erstellt werden. Für ein 2D-Video werden die Charaktere von Hand gezeichnet und Bild für Bild aufgenommen, um die Bewegung zu simulieren. Für das Stop-Motion-Verfahren werden Objekte fotografiert. Bei einem Whiteboard-Animationsvideo werden Zeichnungen entworfen.

Die Charaktere, die bei der Erstellung eines Erklärvideos verwendet werden, beeinflussen das Video extrem: Professionell gezeichnete Charaktere verleihen dem Video ein sauberes und massgeschneidertes Äusseres und verbessern so die Bekanntheit und Sichtbarkeit der Marke

  • Voice-over: Ein Voice-over ist eine Audioaufnahme des Skriptes. Voice-over oder Begleitkommentare sind für Erklärvideos wichtig, da sie helfen, die Zeichnungen, die Bewegung der Figuren und die Aktivitäten während des Videos zu erklären und mehr Licht in das Geschehen zu bringen. Auf Voice-overs kann aber auch bei bestimmten Arten von Erklärvideos verzichtet werden wie z.B. bei  Typografie-Animationsvideos, die auf beweglichen Texten basieren und so den Leser in den Bann ziehen. Zusätzliche Musik hilft eine emotionale Bindung zu kreieren.

Weitere Schritte zur Erstellung von Erklärvideos sind:

  • Fotografie: Für Videos mit Echtbildmaterial
  • Animation: Verbindung der Charaktere mit ihrer Umgebung zu einem reibungslosen Video und der Überlagerung der Stimme bei Bedarf

Ein Erklärvideo kann selbst gemacht werden, aber es ist besser, Profis zu engagieren, um ein qualitativ hochwertiges Video zu erstellen, um das Publikum wirklich abzuholen und anzuziehen.

Einsatz für mehr Menschlichkeit – ein Projekt für das SRK

Mehr erfahren

Wie gut sind Sie wirklich? – Cleverclip’s “Road to perfection”

Mehr erfahren

“Innovation auf Knopfdruck”: Cleverclip auf der SIF 2019

Mehr erfahren

“MyNextBigStepy@GF” – Eine interaktive Reise für die berufliche Weiterentwicklung

Mehr erfahren